Kategorie: Katholische Wochenzeitung

Bischof Heiner Wilmer am Ostersonntag: „Der Allmächtige schlechthin ist der Tod“
Beitrag

Bischof Heiner Wilmer am Ostersonntag: „Der Allmächtige schlechthin ist der Tod“

CNA Deutsch/EWTN/ News/ Bischof Heiner Wilmer von Hildesheim hat in einem am Ostersonntag veröffentlichten Interview gesagt, dass „der Allmächtige schlechthin der Tod“ sei. Außerdem ist ihm das „viele Streamen“ von Eucharistiefeiern in der Coronavirus-Pandemie „nicht ganz geheuer“ – und er bekräftigt seine Aussage, dass Missbrauch von Macht zur „DNA“ der Kirche gehöre. Der 59-jährige antwortete...

Schreiben ist anders als wie von vielen befürchtet ausgefallen!
Beitrag

Schreiben ist anders als wie von vielen befürchtet ausgefallen!

„Für diese ungewohnte und nicht erwartete Klarheit können wir Franziskus nur dankbar sein“ –   Bischof Dr. theol. Marian Eleganti zum Papstschreiben „Querida Amazonia“ Ich möchte im Folgenden nicht die päpstlichen Aussagen kommentieren, welche ökologische, ökonomische, sozial- und wirtschaftsethische Fragen betreffen, die für Amazonien relevant sind. Ich fokussiere mich auch nicht auf die Anregungen, welche...

„Das Ende der Bemühung um Objektivität“
Beitrag

„Das Ende der Bemühung um Objektivität“

Weihbischof Marian Eleganti Man könnte meinen, das relativistische Credo würde automatisch auch eine tolerante Debattenkultur hervorbringen. Weit gefehlt! Die Ansicht, dass jeder leben darf, wie er will, ohne dass eine Gesellschaft diesbezüglich noch gemeinsame Standards entwickeln könnte, schlägt in Meinungsterror und Intoleranz um. Ich stelle in vielen gesellschaftspolitischen und ethischen Auseinandersetzungen eine verhängnisvolle Emotionalisierung und...

Kardinal Müller: Kirchenkrise ist „von Menschen gemacht“, und Verweltlichung keine Lösung
Beitrag

Kardinal Müller: Kirchenkrise ist „von Menschen gemacht“, und Verweltlichung keine Lösung

„Das Gift, das die Kirche lähmt“ von Gerhard Card. Müller Wenn wir uns am ersten Tag des Neuen Jahres begegnen, wünschen wir uns wechselseitig ein Glückliches Neues Jahr. Als Christen sehen wir das in dem tieferen Zusammenhang, dass wir alle Gottes geliebte Söhne und Töchter sind. Als Katholiken verbinden wir unser Wohlwollen für die Mitmenschen...

Lateinamerika wird protestantisch – und wir Katholiken unterhalten uns über veraltete marxistische Rezepte aus den Siebzigerjahren
Beitrag

Lateinamerika wird protestantisch – und wir Katholiken unterhalten uns über veraltete marxistische Rezepte aus den Siebzigerjahren

Kardinal Sarah kritisierte in einem ausgezeichneten Beitrag, die Amazonas-Synode werde zu ideologischen Zwecken missbraucht (Catholic News Agency). Der Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, bezeichnete Versuche, die Amazonas-Synode für ideologische Pläne wie die Weihe verheirateter Männer zu Priestern zu instrumentalisieren, als abscheulich und eine Beleidigung Gottes. Kardinal Sarah hat völlig recht. Hinter...